Digitale Kieferorthopädie

Wie in auch in anderen Bereichen des Lebens hat in den letzten Jahren die Digitalisierung in der Kieferorthopädie Einzug gehalten. Als eine der führenden Praxen auf diesem Gebiet haben wir schon frühzeitig die digitalen Abläufe in unsere Praxis integriert, um unseren Patienten eine noch modernere und bessere Behandlung zu bieten. Diese Verbesserungen kommen in allen Phasen der Behandlung zum Tragen. Über die Anwendung dieser modernen digitalen Möglichkeiten in unserer Praxis wurde im April 2017 in einer Fachzeitschrift berichtet, außerdem führen wir mit der Firma DentsplySirona dazu Fortbildungsveranstaltungen für Kieferorthopäden in unserer Praxis durch.

3-D Scan des Kiefers

Die Gipsmodelle der Kiefer werden mit einem 3-D Scanner eingescannt. Damit sind sie nicht nur dauerhaft gesichert, sondern auch jederzeit zur Beratung und Veranschaulichung verfügbar.

Wir sind mittlerweile auch in der Lage, komplett auf die Kieferabdrücke zu verzichten. Dazu benutzen wir einen 3D- Intraoralscanner (Omnicam von DentsplySirona), mit dem die Zähne direkt eingescannt werden. Als Ergebnis bekommen wir eine farbige, sehr detaillierte Darstellung der Zähne und der Kiefer. Im gemeinsamen Gespräch mit unseren Patienten können wir damit die geplanten Behandlungen noch anschaulicher verdeutlichen.

Dreidimensionale Planung und Auswertung der Kiefermodelle

Digitale Kieferorthopädie Heppenheim

Die dreidimensionalen Kiefermodelle werden anschließend genau ausgewertet, so dass eine computerunterstütze Behandlungsplanung erfolgen kann. Auch für die verschiedenen Behandlungsmethoden ergeben sich Vorteile durch die Verwendung der digitalen Daten. Wir arbeiten hier unter anderem mit der Firma CA Digital eng zusammen.

Aligner – unsichtbaren Schienen

Bei der Behandlung mit unsichtbaren Schienen (Alignern) entfallen die unbeliebten und ansonsten notwendigen Silikonabformungen der Kiefer vollständig. Durch die hohe Genauigkeit des Scans ist es möglich, Schienen mit einer sehr genauen Passform und besonders gutem Tragekomfort herzustellen. Auch der Herstellungsprozess geht insgesamt schneller, da wir die digitalen Daten direkt versenden können. Wir verwenden in unserer Praxis sowohl die Alignersysteme von Invisalign als auch Clear Aligner von CA Digital. Daher können wir individuell mit Ihnen entscheiden, welches System in ihrem speziellen Fall am besten geeignet ist.

Feste Zahnspange (Individua)

Wird eine Behandlung mit einer festsitzenden Multibracketapparatur durchgeführt, kann die Positionierung der Brackets auf den Zähnen mit einem Maximum an Präzision durchgeführt werden. Die Übertragung in den Mund erfolgt dann mit einer Übertragungsschablone (Individua von CA Digital), so dass die Zeit beim Kleben der Brackets für unsere Patienten deutlich reduziert wird.

Bracketbehandlung Individua

Lingualtechnik (unsichtbare Zahnspange)

Die Positionierung der Brackets ist auch unsichtbar auf der Zahninnenseite möglich. Sollen nur die Frontzähne korrigiert werden, ist das System Individua Lingual Bond von CA Digital  eine preiswerte Alternative zu den umfassenden Behandlungen mit dem Incognito- oder WIN- System. Auch hier können wir gemeinsam besprechen, welche Behandlungsart für Sie besonders gut geeignet ist.

Individua Lingual Bond und Incognito

Retention mit Memotain

Am Ende der Behandlung ist das Festhalten des Ergebnisses sehr wichtig. Eine Weiterentwicklung des herkömmlichen Haltedrahtes ist der Memotain – Retainer, ein computergefertigter Hochpräzisionsretainer aus intelligentem Material. Dabei wird am 3D-Modell der Zähne der Retainer am Computer geplant, aus einer Metallplatte herausgelasert und mit einer Übertragungsschablone im Mund eingesetzt. Das Ergebnis ist perfekter Tragekomfort bei höchster Präzision für ein dauerhaft schönes Lächeln.